Abschlussformel

Aus MarkomannenWiki
Version vom 7. Mai 2007, 10:35 Uhr von Anti (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gegen Ende eines Kommerses bzw. einer Kneipe erklärt sich das Präsidium für amtsmüde. Bei Kneipen kann es danach einen Amtsnachfolger für ein anschließendes Inoffiz benennen und eine Kneippause festlegen, die zum Vorbereiten von Biermimiken und Ankleiden des neuen Präsidiums dient.
Während des Inoffiz kann das neue Präsium dieses Prozedere wiederholen, oder die Kneipe entgültig "unter den Tisch schlagen" und damit beenden. Vor dem entgültigen Beenden der Kneipe oder des Kommerses wird das Münsterlied gesungen.

Abschlußformel bei Kommersen

Hiermit erkläre ich den Kommers eines verehrlichen Studentenvereins Markomannia im KV zu Münster für beendet. Zum Auszug der Chargen, corona hoch! Bierorgel, den Auszugsmarsch!


Abschlußformel von Kneipen

Hiermit erkläre ich mich für amtsmüde und meine Contra für abgesetzt.

(im offiziellen Teil: )

Zu meinem Nachfolger ernenne ich N.N., für das Contra zur Rechten N.N. und für das Contra zur Linken N.N.. Für die Vorbereitung von Biermimiken gewähre ich eine Kneippause von 5 Bierminuten.

(generell:)

Zum Auszug der Chargen, corona hoch!
Ich schlage den (in)offiziellen Teil der Kneipe eines verehrlichen Studentenvereins Markomannia im KV zu Münster unter den Tisch.
Bierorgel, den Auszugsmarsch!