Andre mögen andre preisen

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

C -c d e g

Andre mögen andre preisen.gif


1. Andre mögen andre preisen
als der Musenstädte Zier,
Alma mater Tubigensis,
unser Lob erschalle dir.
Zwischen Frucht und Rebgeländen
schön wie eine Braut sie liegt,
|: Liebe rauschend ihr zu Füßen
kosend sich der Neckar schmiegt :|

2. Dein Gebirg in blauer Weite
weckt die deutsche Wanderslust,
Gott zum Gruß! du schwäb'sche Alpe,
Sehnsucht der Studentenbrust.
Auch der Schwarzwald ist nicht ferne,
lockend mit dem dunklem Tann,
|: Schwarzwaldmädchens Augensterne
ziehn Studentenherzen an :|

3. Und die Burg auf stolzer Höhe
prangend in des Ruhmes Flor,
die der starke Preußenadler
sich zum Ahnensitz erkor,
in der Näh' und in der Ferne
liebreich wie ein Vaterhaus,
|: Alma mater Tubigensis,
übst du deinen Zauber aus :|

Worte: Ernst Gottlieb Gustav Diesel, 1898
Loudspeaker.png    Weise i: Otto Lob, 1899 (1837—1908)
(Heidelberg, du Jugendbronnen)