Auspauken

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Begriff für das Auslösen sichergestellter Couleurgegenstände.
Die Menge des commentfähigen Stoffs, der für das Auspaucken bereitgestellt werden muss, hängt vom Wert des sichergestellten Gegenstands ab. Ein Krug wird im Zweifelsfall, sofern es kein historischer Krug ist, durch ein Glas Bier ausgepaukt. Bei der Vereins- oder gar der Prunkfahne ist ein Fass absolutes Minimum. Ausgepaukt wird mit demjenigen, der den Gegenstand sichergestellt und damit vor Beschädigung oder gar Diebstahl geschützt hat, gemeinsam in geselliger Runde.
Gegenstände, die Couleurschutz genießen müssen (d.h. dürfen) nicht sichergestellt werden.

Einen Fuchs gefangen nehmen

Füchse dürfen nicht allein auf fremde Korporationshäuser gehen, da sie den Verein nicht repräsentieren können (ursprünglich weil sie nicht satisfaktionsfähig sind). Wenn ein Fuchs dennoch auf ein fremdes Haus geht, oder auf einem allein gelassen wird, so kann er von den Gastgebern festgesetzt werden.
Der Begriff "Fuchs gefangen" beim Skat hat hier vermutlich seinen Ursprung.
Die BbBb müssen danach den Fuchs ebenfalls durch eine Staffette auslösen.