Corps

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit Ende des des 18. Jahrhundert bildeten sich Verbindungen, die sich als Landsmannschaften oder Kränzchen bezeichneten. Seit Beginn des 19. Jahrhundertsden wurden sie als Corps bezeichnet. Die Senioren, die bei den Corps eine große Machtfülle besitzen, aller Corps einer Universität bilden den örlichen Seniorenconvent.
Das Toleranzprinzip und die Persönlichkeitsbildung der Mitglieder als Aufgabe der Verbindung sind ein Wesensmerkmal der Corps.
Die Corps sind farbentragende Verbindungen mit obligatorischer Bestimmungsmensur.
Die universitären Corps haben sich im KSCV, die Corps der technischen Hochschulen und Fachhochschulen im WSC zusammengeschlossen.
Der WSC und der KSCV sind neben dem CC die einzigen Verbände, die noch das Verbandsprinzip der obligatorischen Bestimmungsmensur besitzen.

Quelle: Compendium Germaniae