Deutsche Wehrschaft

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
     
Deutsch und treu, furchtlos und frei!
Basisdaten
Gründung: 1919

       

Mitgliederzahl: 38 Wehrschaften im Deutschen Reich und Österreich
Status: Selbstauflösung 14.9.1935

   

Abkürzung: DW
Korporationstyp(en): Wehrschaften
Waffenst. Prinzip: pflichtschlagend
Couleur:  ?
Farben:  ?
Verbandsnadel:
DW-Nadel.png
Prinzipien: Waidhofener Prinzip

   

Verbansorgan: Der Wehrschafter (ab 1921)

           

Wehrschaften wurden nach dem 1. Weltkrieg gegründet, um militärisches Wissen trotz der strengen Bedingungen der Verträge von Versailles (Berufsheer 100.000 Mann) bzw. Saint-Germain in der akademischen Bevölkerung zu verbreiten. Teilweise wandelten sich aufgrund der geänderten politischen Verhältnisse auch bereits bestehende Verbindungen in Wehrschaften um.

1919 wurde als der Dachverband der Wehrschaften der Teutoburger Vertretertag (TVT) gegründet, der sich 1927 in Deutsche Wehrschaft (DW) umbenannte. Der Verband war pflichtschlagend und völkisch (im Sinne des Waidhofener Prinzips).

Jährlicher Vertretertag in Detmold und am Hermannsdenkmal.

Die DW löste sich als erster waffenstudentischer Verband am 14.9.1935 anläßlich des Parteitages der NSDAP auf.