Duz Comment

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lebensbundprinzip ist die Basis, auf welcher die Markomannia gründet. Mit dem Eintritt ist die Verpflichtung verbunden, der Korporation ein Leben lang treu zu bleiben und „allen Bundesbrüdern nach besten Kräften ein guter Freund und Helfer zu sein”, wie es in der Promotionsformel heißt. Als Zeichen dieses Freundschaftsbundes gilt bei der Markomannia seit dem Sommersemester 1959 zwischen allen Mitgliedern der Korporation das bundesbrüderliche „Du” als Anrede. AHAH werden mit „Alter Herr” und ihrem Nachnamen angesprochen, in der direkten Anrede auch nur mit "Alter Herr". In der schriftlichen Korrespondenz wird analog verfahren.
Die Vertreterversammlung des KV hat im Jahre 1975 in Heidelberg beschlossen, daß als Ausdruck der kartellbrüderlichen Verbundenheit der Duz-Comment auch zwischen Kartellbrüdern im KV (Alte Herren und Aktive) im privaten Bereich und auf KV-Veranstaltungen üblich sein solle. Dies erfordert jedoch ausgeprägtes Fingerspitzengefühl der Beteiligten. Zu bedenken ist, daß angesichts der Größe des KV ein persönliches Kennen vieler Kartellbrüder nicht möglich ist. Der Duz-Comment zwischen Kartellbrüdern darf nicht zu einer ungewollten Vertraulichkeit im beruflichen Bereich und auf öffentlichen Veranstaltungen führen. Dort sollte das „Du” (ohne gegenseitige Vereinbarung) nicht zur Anwendung kommen.
Unabhängig von der Anrede sollte es selbstverständlich sein, Kartellbrüder (Aktive und AHAH) oder Gäste, die das Markomannenhaus betreten, zu betreuen und ihnen Aufmerksamkeit zu widmen. Jeder Bundesbruder sollte sich verpflichtet fühlen, als Gastgeber aufzutreten und alles zu tun, um den Gästen den Aufenthalt auf dem Markomannenhaus so angenehm wie möglich zu gestalten. Nur dann wird uns ein ähnliches Verhalten bei Besuchen anderer Korporationen zuteil.