Europahymne

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Europahymne.gif

Est Europa nunc unita et unita maneat;
una in diversitate pacem mundi augeat.
Semper regant in Europa fides et iustitia
et libertas populorum in maiore patria.
Cives, floreat Europa, opus magnum vocat vos.
Stellae signa sunt in caelo aureae, quae iungant nos.

Übersetzung:


Europa ist nun vereint und vereint möge es bleiben;
seine Einheit in der Vielfalt möge zum Weltfrieden beitragen.
Immer mögen in Europa herrschen Glaube und Gerechtigkeit
und die Freiheit seiner Völker in einem größeren Vaterland.
Bürger, Europa möge blühen, eine große Aufgabe ruft euch.
Goldene Sterne am Himmel sind die Symbole, die uns verbinden mögen.

Weise: Ludwig van Beethoven (1770-1827), (Freude schöner Götterfunken)
Worte: Peter Diem (geb. 1937) und Peter Roland (geb. 1938)


Hymne an Europa

Du Europa voller Leben.gif


1. Du, Europa, voller Leben
Sollst nun eine Einheit sein,
Dann wirst du den Menschen geben
Frieden, Glück und Sonnenschein;
|: Jedes Volk auf dieser Erde
Wird des Nachbarn guter Freund,
Auf daß endlich Friede werde,
Der uns Menschen froh vereint. :|

2. Du, Europa, weintest Tränen
Und du warst ein großes Grab,
Hoffnungslos blieb jedes Sehnen,
Da es nirgends Frieden gab;
|: Keine Sonne für die Herzen
Brachte die Vergangenheit,
Stummes Leid und tiefe Schmerzen
Herrschten viel zu lange Zeit. :|

3. Du, Europa, bist erkoren
Für den Frieden unsrer Welt
Endlich ist das Licht geboren,
Das der Menschen Sein erhellt;
|: Alle Völker wollen geben
Sich in Freundschaft nun die Hand,
Glücklich wird jetzt unser Leben,
Frei sind wir in jedem Land. :|

4. Seid gegrüßet, ihr Nationen
In Europas weitem Rund
Unter uns soll Frieden wohnen,
Freundschaft als ein ewger Bund
|: Auf Gewalt und Haß verzichten
Heißt verstehen und verzeihn.
Haß und Krieg, die uns vernichten,
Laßt verdrängt durch Liebe sein. :|