Filia Hospitalis

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Filia Hospitalis (lat. freundliche Tochter) bezeichnet in der Studentensprache zumeist die Wirtstochter oder die Tochter der Familie, bei der der Student wohnt.
Sie ist Gegenstand vieler Studentenlieder insbesondere:

Einmal abgesehen von den romantischen Verklärungen in den Studentenliedern handelte es sich meistens um kurze Liebschaften während des Studiums ohne "Happy End".
Eine Heirat zwischen einem Studenten und einer Wirtstochter war auf Grund des damaligen Standesdenken de facto nicht möglich.
Die Wirtstochter konnte jedoch durch eine solche Liebschaft ihre Ehre einbüßen und sogar in die Prositution abrutschen. Eine ähnliche Problematik begegnet uns zum Beispiel mit Gretchen im "Faust".