Florikos

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Variante des Duz- oder Brudertrunkes, die ab dem 16. Jahrhundert aufkam.
Beim Kommando „Florikos" umschloß man mit den Lippen den Humpenrand und kippte den Inhalt mit einem Guß in die Kehle, worauf sich infolge des Gegenstromes des Atems an den Lippen kleine Luftbläschen — „Blumen" — bildeten.