Fuchsenflucht

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Fuchsenflucht wird ein Wettstreit zwischen den Füchsen und den Burschen, allen voran dem Fuchsmajor bezeichnet, bei dem die Füchse sich (mit oder ohne Ankündigung) in die weite Welt aufmachen.
An bestimmten Stationen hinterlassen sie dann Nachrichten, aus denen die Burschen herausfinden sollen, wohin die Füchse als nächstes gehen. Ziel ist es, die Füchse wider einzufangen.

Varianten

Innerhalb der Stadt

Die Füchse ziehen von Kneipe zu Kneipe. Ziel ist es, in jedem Wirtshaus mind. ein Glas Bier zu trinken und dann weiter zu ziehen. Sie hinterlassen dann beim Wirt die entsprechende Information. Die Burschen müssen ebenfalls jede Kneipe abklappern und mit den Füchsen an Bier gleichziehen.

Tour durchs Münsterland

Auch hier werden die Füchse entsprechend von Ort zu Ort verfolgt, nur das jetzt auf das Fahrrad als Vehikel zurückgegriffen wird (Auto sei wegen der Sache mit dem Bier wirklich nicht empfohlen)

Deutschlandralley

Ein entsprechendes Rennen durch das ganze Land will geplant sein. Bahnverbindungen müssen ausgekunschaftet werden und ggf. eine befreundete Verbindung um Aufnahme für die Nacht ersucht werden. Dafür kann man am Abend noch eine gemeinsame Kreuzkneipe schlagen oder auf dem Stiftungsfestkommers (am folgenden Abend; wieder die Sache mit dem Bier, wenn man schon blau ist, kann man nicht gut chargieren).