Größte Stadt im Kohlenpotte

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Essenlied

C -c d e g

Größte Stadt im Kohlenpotte.png

1. Größte Stadt im Kohlenpotte
Essen Herz des Ruhrreviers,
unter Tage ist man flotte,
"Glück auf!" ist dort das Panier.
Viele schöne Orte kennt man
oben an der Ruhr entlang.
|: Alte Stadt, froh wir Dich grüßen
mit Musik und Gläserklang. :|

2. Wo die Kohle ward gefördert,
gab den Menschen Brot und Geld,
wird bis heute wohl verwaltet
Energie aus aller Welt.
Seht das Münster dort am Hellweg,
Zeichen unsres Glaubens alt,
|: Hohe Häuser, weite Straßen,
die umrahmt von soviel Wald :|

3. Professoren und Studenten
deiner Universität
keine Altstadt sie hier finden,
doch es ist niemals zu spät.
Viele kleine Pinten kennt man,
[Verbindungsname] Theke hier ganz groß,
|: wenn die ander'n alle zu sind,
geht es da erst richtig los! :|

4. Borbeck, schönster Stadtteil Essens,
wo die Fürstäbtissin einst,
herlich lebte und regierte,
immer bist und bleibst Du mein.
Dionys' am alten Markte,
gleich dabei Germania
|: Schloss und Hafen, alter "Philipp"
- uns're Heimat immerdar. :|


Text:
Loudspeaker.png    Weise i: Otto Lob, 1899 (1837—1908)
(Heidelberg, du Jugendbronnen)