Grüßen

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wird die Corona gegrüßt, so lauten die Kommandos:

Handwechsel!
(Der Krug wird in die linke Hand genommen)
Gruß auf! — Gruß ab!
Handwechsel!
(Der Krug wird wieder gewechselt)

Chargiert das Präsidium des Kommerses ein, wird gegrüßt und das Antlitz durch eine Körperwendung dem Präsidium zugewandt, bis es seinen Platz erreicht hat. Erst danach gibt der Mittelchargierte das Kommando „Gruß ab” und die Chargierten wenden sich wieder der Corona zu.
Den Anweisungen des Präsidiums ist Folge zu leisten.
Wird ein Bundesbruder in der Corona oder die Chargenabordnung selbst begrüßt, so erheben sich die Chargierten Markomanniae und grüßen.
Gegrüßt wird bei:

Nationalhymne
• eigene Farbenstrophe
• fünfte Strophe von „Gaudeamus igitur” („Vivat et res publica")
Bundeslied
KV-Bundeslied
• der eigenen Begrüßung oder der von Bundesbrüdern
• wenn ein Bundesbruder eine Rede hält (Festrede, Grußwort)
Rezeption und Promotion (beim Auflegen des Schlägers)
• Ein- (Corona) und Auszug (Chargierte/Präsidium und Corona)
• Schweigeminute der Totenehrung,
Zutrunk
• der Übergabe der Vorortsstandarte.
• wenn man selbst gegrüßt wird (z.B. durch andere Chargierte bei Ein- und Auszug)


Militärischer Gruß

Gruß(Haltung).png
Gruß(Arm).png
Gruß...auf/ab Militärischer Gruß durch schnelles Anlegen der rechten Hand an die Kopfbedeckung auf Höhe der Schläfe. Hand ist ausgestreckt, aber nicht überdehnt.

Die Finger liegen zusammen, der Daumen am Zeigefinger.
Der Handrücken zeigt nach oben. Unterarm und Hand bilden eine gerade Linie, wobei der Ellenbogen auf Schulterhöhe liegt.
Beim Grüßen wird Grundstellung eingenommen, d.h. die Hacken liegen aneinander, die Fußspitzen ca. 60º auseinander. Knie werden durchgedrückt, Kopf aufrecht, gerade Körperhaltung.