Hegge

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: [51 37'44.83" N, 9 09'37.77" E]

Hegge1.jpg

Zentrale Veranstaltung des Wintersemesters neben dem Stiftungsfest sind die Einkehrtage auf der Hegge. Seit der damalige Vorortspräsident des KV, unser Bundesbruder VIKTOR EGEN, im Jahre 1956 diese Stätte ausfindig gemacht und für uns gewinnen konnte, fahren Markomannen Jahr für Jahr an diesen Ort. Die Abgeschiedenheit inmitten freier Natur bietet einen idealen Rahmen der gegenseitigen Begegnung, des Knüpfens und Vertiefens von Kontakten und Freundschaften, der Diskussion und des Gespräches. Viele Probleme ließen sich hier in der Vergangenheit ausräumen und klären. Gemeinsame Spaziergänge gehören ebenso zum Programm wie die traditionellen Fußballspiele auf den Heggewiesen, die schon mehr als einmal neu eingeebnet und -gesät werden mußten. Unvergessen sind auch die abendlichen Erlebnisse und Geschehnisse im Türkenkeller. Sagenumwoben ist die Geschichte der Hegge, die nur andeutungsweise in dem im Liederteil dieser Fuchsenfibel abgedruckten Heggelied zum Ausdruck kommt. Nicht selten treffen sich hier weniger Aktive als Alte Herren, die sich der Erinnerung und dem Bann nicht entziehen können, die von der Hegge ausgehen.
Die Organisation dieser Tage bedarf langfristiger Vorbereitung. Daher wird sie gelegentlich von einem Hegge-Ausschuß wahrgenommen, der in Absprache mit Aktivitas und Altherrenvorstand tätig wird. Die Vorbereitung für das kommende Jahr setzt jeweils umgehend nach Abschluß einer Hegge-Tagung ein. Wichtig ist die Absprache mit den Hegge-Frauen (nicht Hegge-Damen) über den Termin und das gewünschte Thema; Referenten müssen gesucht und angesprochen werden. Neben dem reichen Fundus an Fachleuten, auf den die Hegge-Frauen zurückgreifen können, sind diese auch immer gerne bereit, selbst mit Vorträgen und Meditationen an der Gestaltung mitzuwirken. In den Markomannen-Mitteilungen sollten der Termin und – falls schon möglich – Thema, Programm und Referenten veröffentlicht werden, Aktive wie Alte Herren sollten immer wieder an die Hegge erinnert werden. Um die Kosten gerade für die Aktiven günstig zu gestalten, ist spätestens im August ein Antrag an die KV-Akademie zur Gewährung eines Zuschusses zu stellen. Einzelheiten sind dem Hegge-Ausschuß bekannt und werden jeweils an die Nachfolger weitergegeben.

Ablauf einer Heggetagung

Der folgende Abriss gibt stichpunktartig den üblichen Verlauf eines Wochenendes auf der Hegge wieder. Selbstverständlich darf dieser Ablauf den Bedürfnissen der Tagung und in Absprache mit den Heggefrauen verändert werden.
Freitag

18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Begrüßung
anschließend gemeinsamer Abend im Türkenkeller

Samstag

8.30 Uhr Frühstück
10.00 Uhr Vortrag
12.30 Uhr Mittagessen
anschließend gemeinsame Wanderung / Mittagspause
14.30 Uhr Kaffee
15.00 Uhr Vortrag
17.45 Uhr Heilige Messe
18.45 Uhr Abendessen
20.00 Uhr gemeinsamer Abend im Türkenkeller

Sonntag

9.00 Uhr Frühstück
10.00 Uhr Vortrag
13.00 Uhr Mittagessen
Verabschiedung von den Heggefrauen


Heggethemen der vergangenen Jahre

1990 Kirche heute . Kirche von gestern?
1991 Christentum und andere Weltreligionen
1992 Der Mensch und seine Umwelt - "Macht Euch die Erde Untertan..."
1993 Kirche im dritten Reich
1994 Kirche im Sozialismus und in der freien Marktwirtschaft
1995 Glauben lernen - wie geht das?
1996 Mit den Sinnen erfahren. Gottsuche in der Gegenwart
1997 Wege zur Mitte
1998 Liebe - Partnerschaft - Familia
1999 Der Mensch - die Krone der Schöpfung?
Zur Sonderstellung des Menschen in der Welt
2000 "Denn sie hatten Gegenwind" - Kursbestimmung nach dem II. Vatikanischen Konzil
Von der Moderne zur Postmoderne - Anmerkungen zum gesellschaftlichen Wandel unserer Zeit
2001 "Macht" - "Führung" - "Sinn"
macht Führung Sinn?!
2002 "Sogenannte Sekten und Psychogruppen" - Strukturen - Kriterien - Abhängigkeiten
2003 Karl Leisner - "Wandle vor mir und sei ganz."
2004 Kirche nach der Wende - Zur Situation der Katholiken in Mittel- und Osteuropa
2005 50 Jahre Hegge

Anfahrt

AnfahrtHegge.jpg

Normalerweise bilden sich bei den Markomannen Fahrgemeinschaften. Diese werden ggf. vom Heggewart koordiniert und vermittelt.

für Autofahrer:
von der Autobahn A44 (Dortmund - Kassel), Ausfahrt Warburg (weiter in Richtung Brakel), vorbei an Peckelsheim über Niesen zur HEGGE (20 Minuten);
von Paderborn über die Bundesstraße 64 bis Abzweig Scherfede, von dort (Richtung Neuenheerse) über Willebadessen und Niesen zur HEGGE (35 Minuten).

Bei Navigationssystemen ist “Niesen” einzugeben.

für Bahnreisende:
über die Bahnhöfe Warburg/W. und Brakel, Kr. Höxter. An beiden Bahnhöfen Taxen. Angemeldete Gäste werden mit einem Wagen der HEGGE abgeholt.

Anschrift und Kontakt:
Internet:http://die-hegge.de
Mail: bildungswerk@die-hegge.de
Telefon: 05644 / 400 oder 700
Fax: 05644 / 8519
Post: DIE HEGGE, 34439 Willebadessen-Niesen

Siehe auch

Heggewart