Im schönsten Wiesengrunde

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

KV-Liederbuch Seite 130

Im schönsten Wiesengrunde.gif


1. Im schönsten Wiesengrunde
ist meiner Heimat Haus;
da zog ich manche Stunde
ins Thal hinaus.
Dich, mein stilles Thal,
grüss' ich tausendmal!
Da zog ich manche Stunde
ins Thal hinaus.

2. Muss von dem Thal jetzt scheiden
wo alles Lust und Klang;
das ist mein herbstes Leiden,
mein letzter Gang.
Dich, mein stilles Thal,
grüss' ich tausendmal!
Das ist mein herbstes Leiden,
mein letzter Gang.

3. Sterb' ich, in Thales Grunde
will ich begraben sein;
singt mir zur letzten Stunde
beim Abendschein:
Dich, mein stilles Thal,
grüss' ich tausendmal!
Singt mir zur letzten Stunde
beim Abendschein.

{{#ev:youtube|Y9zFYf8KHvU|100|right}}

Worte: Wilh. Ganzhorn, um 1850 (1818—1880)
Gitarre.png    Loudspeaker.png    Weise i: Nach einer Volksweise, vor 1833