KStV Ravensberg Münster

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen
KStV Ravensberg Münster(Wappen).jpg
Basisdaten
Gründung: 05.05.1919
Mutterverein: KStV Germania Münster
Gründungsort: Münster
Verband: KV
Eintritt in den KV: 1919
KV-Nummer: 58
Kürzel: Ra!
Couleur: farbenführend
Farben: grün-gold-rot
Waffenst. Prinzip: nicht-schlagend
Bundeslied: Es trotzt ein Turm im Weserlande
Wahlspruch: Vorwärts, aufwärts!
Prinzipien: Religion, Wissenschaft, Freundschaft
ökumenisch
Vereinszeitschrift:
Mitglieder:  ??? Alte-Herren(2007)
Status: aktiv
Förderverein:
Adresse: Raesfeldstraße 32, 48149 Münster
Webseite: www.kstv-ravensberg.de
Kontakt:


Entstanden durch Teilungsbeschluß der Germania am 05.05.1919, publiziert am 13.06.1919, aufgenommen in den KV 1919, SS 1935 Selbstauflösung, 1947 Rekonstituierung, 1962 Bezug des Ravensberghauses.


Geschichte

Gründung und Publikation im SS 1919

Das akademische Jahr 1919 begann nach dem verlorenen Weltkrieg in Münster mit einem sogenannten 1. Zwischensemester und schloß nach dem Sommersemester mit einem 2. Zwischensemester (24. September bis 13, Dezember) ab; erst im Januar folgte das Wintersemester 1920 (12. Januar bis 24. März 1920), bevor es wieder in der gewohnten Folge mit dem SS 1920 etc, weiterging. Ähnlich wie im Februar 1901, als sie mit der "Cimbria" und der "Markomannia" gleich zwei neue Korporationen durch Teilung gegründet hatte, traten Anfang 1919 heimkehrende Kriegsteilnehmer in so großer Zahl in die 1864 gegründete "Mutter Germania" ein, daß sie sich zu einer erneuten Teilung und damit zur Gründung einer sechsten KV-Korporation in Münster gezwungen sah. Im Juli 1902 hatten nämlich 22 Mitglieder der Cimbria und Germania den KStV Tuiskonia und im November des gleichen Jahres 11 aktive und 10 inaktive Cimbern den KStV Osning gegründet. Nach dem Teilungsbeschluß des Semesterantrittsconventes des KStV Germania vom 5. Mai 1919 im Ratskeller traten spontan 35 Germanen, Füchse und aktive sowie inaktive Burschen, noch am gleichen Abend zum Gründungsconvent des neuen Vereins zusammen. In einer Kampfabstimmung setzte sich der Name "Ravensberg" gegenüber der Alternative "Hellweg" durch. Drei Tage später gab der Interimssenior V.B. Matthias Schmihing sein Amt wieder ab. Der anschließend für den Rest des Semesters gewählte Vorstand übernahm dann die Amtsgeschäfte.

Zirkel

Noch im gleichen Semester stieg die Mitgliederzahl durch weitere Übertritte aus der "Germania" und durch eine erfolgreiche Keilarbeit auf 84 Vereinsbrüder (V.B.V.B.) an. Bereits am 31. Mai hatte das Rektorat der Universität den neuen Verein förmlich genehmigt, und am 13. Juni 1919 war der KStV Ravensberg auf der 47. Generalversammlung des KV in Münster publiziert und als 59. Kartellverein in den KV aufgenommen worden.

Die Aktivitas des KStV Ravensbergs besteht heute aus 25 Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen.
Die persönlichen Erfahrungen des einzelnen in Studium und Wissenschaft fließen immer wieder in kontroverse Diskussionen ein; die Vielfältigkeit einer Gemeinschaft unterschiedlichster Charaktere kommt hier der Festigung eigener Positionen zu Gute.
Neben unseren Prinzipien religio, scientia und amicitia sind Gesellschaft, Politik und Sport wichtige Themenfelder.
Eine Gruppe sportbegeisterter Bundesbrüder trifft sich nicht nur regelmäßig, um nicht nur "passiv" die Ereignisse in der Sportwelt, speziell im Fußball zu erleben, sondern betätigt sich aktiv in verschiedenen Sportarten. So ist es nicht verwunderlich, daß Ravensberg bereits mehrmals den jährlich ausgespielten Fußball-Wanderpokal aller münsterischen KV-Vereine sein eigen nennen konnte.
Das Semesterprogramm der Aktivitas bietet viele Möglichkeiten, sich abseits studentischen Alltag in einer Gemeinschaft zu engagieren.

KStV Ravensberg Münster(Haus).jpg

Neben vielen geselligen Anlässen wie Kneipen und Kommersen bietet es auch "aktionsreiche" Abwechslung wie beispielsweise der Besuch einer münsterischen Indoor-Kartbahn, der wiederholt seit Semestern wachsenden Anklang bei den Aktiven erfährt. Auf dem Haus gehaltene Vorträge informieren über aktuelle Themen.
Auch der Einladung Alter Herren Ravensbergs folgen die Aktiven gerne. Neben Ausflügen in das Münsterland bietet der Niederrhein-Kommers in Xanten - u.a. von zwei alten Herren Ravenbergs mit ausgerichtet, Gelegenheit für den Besuch dieser historischen Stadt am Niederrhein.
Das Ravensberg-Haus in der Raesfeldstraße ist bei diesen oder anderen Aktionen immer wieder Treffpunkt für unsere Aktivitäten.