KStV Tuiskonia Münster(Bundeslied)

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
KStV Tuiskonia-Monasteria(Bundeslied).gif


1. Die alten Heldenlieder sind verklungen, kein Opfer-
stein mehr raucht im Lande Teuts; vom Lichte ward des
Irrwahns Nacht bezwungen und über Wodan triumphiert das
Kreuz: doch deutsche Art ist nimmer noch erstorben im Schutz des
Kreuzes herrscht Germania- und deutsche Art soll allzeit unver-
dorben auch blühn in deinen Reih´n, Tuisconia!

2. Wir haben unser Banner aufgerichtet, zu pflegen deutschen Geist
und deutschen Mut; und unser Hort, den und kein Sturm vernichtet, das ist
der deutschen Treue goldnes Gut. "In Treue fest!" - wer will das Wort
uns rauben, das wir beschworen einst mit Herz und Hand? In Treue fest
stehn wir zum heil´gen Glauben, in Treue fest zum deutschen Vaterland.

3. Und lasst uns, Brüder, frisch die Kräfte regen, den deutschen
Jüngling ehret deutscher Fleiß; türmt sich auch manches Hemmnis uns
entgegen, die größ´re Mühe lohnt der schön´re Preis. Mit heil´ger Fackel
gilt´s hinabzudringen tief in der Dinge rätselvollen Schacht, für Recht und
Freiheit, um den Sieg zu ringen mit blankem Schwert in off´ner Geisterschlacht.

4. Und wie dieser frohen Feierstunde des Herz sich ganz dem
Freundesherzen weiht, so blühe, treugehegt in unserm Bunde, der Freund-
schaft Edelreis durch alle Zeit. Wie auch das Schicksal künftig mit uns
waltet, im Geiste sind wir immerfort uns nah´, und bis im Tod der
deutsche Mund erkaltet, sei unser Losungswort: Tuisconia!

Text: Wilhelm Limper, WS 1902/03
Loudspeaker.png    Weise i:


Siehe auch

KStV Tuiskonia-Monasteria Münster
KStV Tuiskonia Münster in der KV-Datenbank