Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Spruch geht zurück auf Karl Victor von Hase (* 1834 in Jena).
Der Sohn des evangelischen Kirchenhistorikers Karl August Hase studierte zunächst in Jena und Leipzig Jura, musste aber wegen seiner burschenschaftlichen Tätigkeiten nach Heidelberg wechseln. Ein Freund von Hases hatte 1855 einen anderen Studenten im Duell getötet. Der Freund flüchtete nach Heidelberg, um von dort über die Grenze nach Straßburg zu gehen. Zu diesem Zweck lieh ihm Victor von Hase seinen Ausweis.

Der Ausweiß wurde später in Frankreich gefunden und an die Universität zurückgeschickt. Victor von Hase wurde Vorgeladen und vernommen. Dabei sagte er "Mein Name ist Hase, ich verneine alle Fragen, ich weiß von nichts".

Der Spruch verbreitete sich danach schnell unter allen deutschen Studenten in der verkürzten Form: "Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts".