Morgen muss ich fort von hier

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

KV-Liederbuch Seite 159

[C - g e a g]

Morgen muss ich fort von hier.png


1. Morgen muss ich fort von hier
und muss Abschied nehmen;
o du allerschönste Zier,
Scheiden das bringt Grämen.
Da ich dich so treu geliebt über alle Massen,
|:soll ich dich verlassen.:|

2. Wenn zwei gute Freunde sind, die einander kennen,
Sonn' und Mond bewegen sich, ehe sie sich trennen.
Noch viel grösser ist der Schmerz,
wenn ein treu verliebtes Herz,
|:in die Fremde ziehet.:|


3. Dort auf jener grünen Au steht mein jung frisch Leben,
soll ich denn mein Leben lang in der Fremde schweben?
Hab' ich dir was Leids gethan, bitt' ich woll's vergessen,
|:denn es geht zu Ende.:|

4. Küsset dir ein Lüftlein
Wangen oder Hände,
denke, dass es Seufzer sei'n,
die ich zu dir sende;
tausend schick' ich täglich aus,
die da wehen um dein Haus,
|:weil ich dein gedenke.:|

{{#ev:youtube|7dCocUHLyiI|100|right}}

Worte: Volkslied, im Wunderhorn 1808
Loudspeaker.png    Weise i: Friedrich Silcher, 1827 (1789-1860)