Neustudentisch

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bereits nach dem 1. Weltkrieg gab es einige Vereine, welche die Traditionen des Korporationsstudententums (Kneipen, Wichs, u.ä.) als überkommene Überbleibsel einer feudalen Gesellschaft ansahen und daher ablehnten. Insbesondere im Unitas-Verband fand diese Neuausrichtung des Korporationswesen regen Anklang, aber auch der Hochland-Verband und Vereine anderer Dachverbände schlossen sich dieser Richtung an. Ähnliche Debatten wurden zur Zeit der 68´ger geführt.