Notgroschen

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Notgroschen ist die letzte eiserne Reserve über die ein Student verfügt, um sich ein Bier kaufen zu können.
Dieser wird ihm von seinem Leibburschen zusammen mit dem Leibzipfel überreicht und zwischen Ober- und Unterband geklemmpt.
Da der Notgroschen ein Geschenk des Leibburschen darstellt (zu DM-Zeiten trug die Münze häufig das Geburtsjahr des Biervaters, was nach der €-Einführung allerdings vorerst nicht mehr möglich ist), wird er wirklich nur in Zeiten höchsten Not ausgegeben, wenn man vollkommen abgebrannt ist.