Protokoll

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Protokoll wird als Ergebnisprotokoll geführt. Es gibt daher nur die Beschlüsse und diejenigen Anträge wieder, über die abgestimmt wurde.
Als Grundgerüst dient die Tagesordnung. Das Protokoll wird auf dem folgenden Convent verlesen und ggf. korrigiert. Zusätzlich sollte es vor diesem Convent via E-Mailverteiler an die BbBb (Burschen und Füchse getrennt!) verschickt werden, um den BbBb die Einsicht zu ermöglichen und entsprechende Änderungen ggf. vorher schon vornehmen zu können.
Nach der Korrektur wird das Protokoll von Senior und Schriftführer unterzeichnet und abgeheftet. Es wird zusätzlich auf der Homepage im internen Bereich als PDF zur Verfügung gestellt.

Ergebnisportokoll

Die Conventsprotokolle werden als Ergebnisprotokolle verfasst. Beim Ergebnis- oder Beschlussprotokoll werden – anders als im Verlaufsprotokoll – Reden und Diskussionen, die zum Resultat geführt haben, nicht aufgezeichnet. Es werden ausschließlich die Resultate festgehalten.

  • kurzes Nennen der Ergebnisse und Beschlüsse
  • Erwähnung gestellter Anträge und Ergebnisse
  • Aufgabenverteilung


Gestellte Anträge werden, sofern sie nicht zurückgezogen werden, im genauen Wortlaut und bei Personalentscheidungen mit den exakten Stimmauszählungen aufgenommen:

  • Bb XY stellt den Antrag, der hohe AC möge beschließen:
"Dem Sportwart werden 20,-€ zur Beschaffung eines neuen Fussballs zur Verfügung gestellt."
Der Antrag wird p.A. genehmigt.


Bei weitergehenden Anträgen werden alle Anträge genannt, es wird jedoch über den letztgenannten Antrag zuerst abgestimmt. Wenn dieser angenommen wurde, entfallen die Abstimmungen über die vorangegangen Anträge, wurde der Antrag abgelehnt, wird der nächst weiteste Antrag zur Abstimmung gestellt usw.

  • Bb XY stellt den Antrag der hohe AC möge beschließen:
"Dem Sportwart werden 20,-€ zur Beschaffung eines neuen Fussballs zur Verfügung gestellt."
  • Bb XY stellt den weitergehenden Antrag der hohe AC möge beschließen:
"Dem Sportwart werden 35,-€ zur Beschaffung eines neuen Fussballs und einer dazugehörigen Luftpumpe zur Verfügung gestellt."
  • Bb XY stellt den weitergehenden Antrag der hohe AC möge beschließen:
"Dem Sportwart werden 65,-€ zur Beschaffung eines neuen Fussballs, in Form des aktuellen WM-Balls, sowie einer dazugehörigen Luftpumpe zur Verfügung gestellt."
Der Antrag wird mit 8 Pro, bei 16 Contra-Stimmen und 3 Enthaltengen abgelehnt.
Der Antrag:
"Dem Sportwart werden 35,-€ zur Beschaffung eines neuen Fussballs und einer dazugehörigen Luftpumpe zur Verfügung gestellt,"
wird mit 20 Pro, bei 7 Contra Stimmen angenommen.


Sämtliche Stellungnahmen innerhalb einer Debatte, sowie alle Strömungen und Meinungen werden weggelassen, sofern aus ihnen kein Antrag hervorgeht. Statements einzelner Personen, insb. von Wartsposten, außerhalb einer Debatte, werden hingegen festeghalten auch wenn kein Antrag gestellt wird:

  • Der Bootshauswart dankt Bb XY für die Aufstockung des Getränkevorrats auf dem Bootshaus
  • Bb XY gibt sein Leibverhältnis mit Fuchs XY bekannt
  • Bb XY dankt der Aktivitas für die Besuche im Krankenhaus während seiner Krankheit und spendet ein 30 l Fass Bier
  • Bb XY beklagt die geringe Beteiligung beim Gräbergang


Beispiel Protokoll für einen Dechargeconvent

Protokoll des AC vom DATUM
Leitung: ssss, Senior
Beginn: xx.xx Uhr
Top 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der Senior begrüßt die anwesenden BbBb und stellt die Beschlussfähigkeit fest.
Top 1a: Besinnung und Gebet
Top 2: Verlesung und Genehmigung der Tagesordnung
Der Senior verliest die Tagesordnung, die p.A. genehmigt wird.
Top 3: Verlesung und Genehmigung des Protokolls des AC vom Datum des vorangegangenen AC
Der Schriftführer verliest das Protokoll des AC vom TT.MM.JJJJ, das p.A. genehmigt wird.
Top 4: Chargen und Beauftragte haben das Wort
Senior: Der Senior bemängelt die fehlende Disziplin auf dem Kommers und die geringe Teilnahme an den übrigen Veranstaltungen des Festwochendes.
Fuchsmajor: Der FM gibt bekannt, dass der Fuchsenkasse xxx,- € gespendet wurden.
Schriftführer: Der Schriftführer weist auf den Semesterabschlussgottesdienst der KSHG hin.
Kassierer: Der Kassierer hält seinen Kassenbericht undgibt den Kassenstand mit xxxx € an. Die bisher angefallenen Chargierkosten betragen xxx,-€ .
Wichswart: Bb gggg wird p.A. zum Wichswart gewählt. Bb M. gggg bittet, dass der Wichs pfleglicher behandelt werden möge. BB gggg stellt den Antrag, "der hohe AC möge beschließen, es werden 50 ,-€ für 12 Paar weiße Handschuhe zur Verfügung gestellt." Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Der Hauswart gibt bekannt, dass der Hausrenovierungstag am TT.MM.JJJJ stattfindet und bittet um rege Teilnahme.
Ferienordner: Bb hhhh stellt die Frage nach Beigeordneten für den FO, diese werden jedoch abgelehnt.
Top 5: Veranstaltungs Rück- und Ausblick
Der Senior blickt auf die bisherigen Veranstaltungen zurück und gibt einen Ausblick über die Veranstaltungen bis zum Ende der Vorlesungszeit.
Top 6: Verschiedenes
Bb iiii weist auf den Termin der Ersti-Aktion vor dem Schloss hin und bittet um Teilnahme.
Bb jjjj gibt seine Leibverhältnisse mit den BbBb kkkk bekannt.
Der Schriftführer erklärt, dass die BbBb llll, mmmm, nnnn und oooo im vergangenen Semester nicht auswärts chargiert haben.
Der AC endet um xx.xx Uhr mit verklingen der Farbenstrophe

gez. ffff, Schriftführer,
xxxx, Senior


Protokoll des BC vom DATUM
Leitung: Vorname Name, Senior
Beginn: Uhrzeit
Top 1: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der Senior begrüßt die anwesenden BbBb und stellt die Beschlussfähigkeit fest
Top 2: Verlesung und Genehmigung der Tagesordnung
Der Senior verliest die Tagesordnung, die p.A. genehmigt wird.
Top 3: Verlesung und Genehmigung des Protokolls des BC vom Datum des vorangegegangenen BC
Der Schriftführer verliest das Protokoll des BC vom TT.MM.JJJJ, welches p.A. genehmigt wird.
Top 4: Abstimmung über die Erweiterung des Begriffs couleurfähigen Stoff
Bb xxxx stellt den Antrag: "Der hohe BC möge beschließen, Milch hat von nun an den Status des couleurfähigen Stoffs." Der Antrag wird mit 12 Contra-Stimmen bei einer Enthaltung abgelehnt.
Top 5: Chargen und Beauftragte haben das Wort
Fuchsmajor: Der Fuchsmajor weist auf die Werbung in zwei Abizeitungen von bischöflichen Internaten hin und hält seinen Fuchsenbericht.
Top 6: Decharge des Vorstands
Wahl des Dechargeleiters
Zur Wahl stehen die BbBb xxx und yyy. Auf Bb xxx entfallen 7 und auf Bb yyy 5 Stimmen, bei 2 Enthaltungen. Somit ist Bb xxx als Dechargeleiter gewählt.

Decharge des Seniors
Bb zzz hält den Dechargebericht über den Senior und stellt den Antrag, "der hohe BC möge beschließen ssss wird als Senior des WS xx/xx dechargiert." Dieser Antrag wird mit 12 Pro-Stimmen bei einer Enthaltung angenommen. ssss ist als Senior des WS xx/xx dechargiert.

Decharge des Conseniors
Bb aaaa hält den Dechargebericht über den Consenior und stellt den Antrag, "der hohe BC möge beschließen bbbb wird als Consenior des WS xx/xx dechargiert."
Dieser Antrag wird mit 13 Pro-Stimmen und 1 Contra-Stimme angenommen. bbbb ist als Consenior des WS xx/xx dechargiert.

Decharge des Fuchsmajors
Bb cccc hält den Dechargebericht über den Fuchsmajor und stellt den Antrag, "der hohe BC möge beschließen dddd wird als Fuchsmajor des WS xx/xx dechargiert." Dieser Antrag wird mit 12 Pro-Stimmen angenommen. dddd ist als Fuchsmajor des WS 00/01 dechargiert.

Decharge des Schriftführers
Bb eeee hält den Dechargebericht über den Schriftführer und stellt den Antrag, "der hohe BC möge beschließen ffff wird als Schriftführer des WS xx/xx dechargiert." Dieser Antrag wird mit 8 Pro-Stimmen und 2 Contra-Stimmen bei zwei Enthaltungen angenommen. ffff ist als Schriftführers des WS xx/xx dechargiert.

Top 7: Verschiedenes

Der BC endet um vielzuspät Uhr mit der vierten Strophe des Bundesliedes

gez. ffff, Schriftführer,
ssss, Senior