Schläger

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paradekorb- schläger

Der Schläger ist eine studentische Fechtwaffe, der ursprünglich zur Verteidigung diente. Zum Einstaz kommt er heute neben der studentischen Mensur vor allem bei Kneipen und Kommersen in Form von reinen Paradeschlägern. In diesem Rahmen findet er auch bei den nicht-schlagenden Verbindungen (KV, CV, UV etc.) Verwendung, wobei die Spitzen allerdings abgeschnitten sind, sodass die Waffen niemanden mehr verletzen sollten.

Die Markomannen chargieren bei anderen Vereinen mit Krug statt Schläger. Die Schläger werden ausschließlich auf Kommersen und Kneipen, vom Präsidium benutzt.

Bei verschiedenen Korporationen gibt es traditionell bedingt ebenfalls abweichenden Comment. So chargieren Jagdverbindungen mit Hirschfänger, Bergmannsverbindungen mit Hammer und einige Damenverbindungen mit Rosen an Stelle von Schlägern.

Umgang mit Schlägern

Die Schläger dienen vor allem dem Präsidium zum Ankündingen von Kommandos. Die übrigen Chargierten tragen sie eher als Zeichen der studentischen Freiheit, können damit jedoch durch Klopfen mit dem Schlägerkorb Zustimmung bekunden.

Nach Kommersen ist es üblich, dass die Chargierten am Saalausgang mit den Schlägern Spalier stehen.
Dabei sollte nicht mit den Waffen herumgefuchtelt werden, da es sich zum ersten nicht für einen bekennend nicht-schlagenden Verband gehört in der Öffentlichkeit mit Säbeln zu spielen und zum zweiten bei unachtsamer Verwendung jemand verletzt werden kann.

siehe auch

Kommers
Chargieren
Mensur