Schloss(Münster)

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 51 58'07.14" N, 7 37'27.02" E


Das Fürstbischöfliche Schloss Mitte der 50'ger Jahre

Anschrift: Schlossplatz 2

48149 Münster

Telefon: +49(0)251/83-0
Fax: +49(0)251/83-3 20 90
Das Schloß mit den zwei vorgelagerten Wachhäuschen (Kavaliershäuschen) entstand anstelle der 1764 niedergelegten Zitadelle. 1767 begann Schlaun den Bau für den Fürstbischof. Er erlebte die Fertigstellung aber nicht, da er 1773 verstarb. Für ihn führte Wilhelm Ferdinand Lipper die Arbeiten fort, die 1787 beendet wurden. Es entstand eine barocke Dreiflügelanlage, die in der typischen Form Schlauns, der Kombination von rotem Back- und gelbem Sandstein, errichtet wurde. Der Bischof nutzte das Schloß allerdings selten, schon 1802 wurde Münster besetzt und das Fürsbistum 1803 säkularisiert. 1945 brannte das Schloß komplett aus und wurde bis 1950 mit geändertem Dach wieder aufgebaut. Die Innenräume wurden funktionell und sehr schlicht gestaltet. Heute wird das Gebäude von der Universität genutzt und beherbergt unter anderem die Uni-Verwaltung und eine Reihe von Hörsälen.

Quelle: Compendium Germaniae