Silesia

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlesien (lateinisch Silesia) ist eine Region Mitteleuropas beiderseits des Ober- und Mittellaufs der Oder. Im Süden bilden die Sudeten die Grenze zu Böhmen und Mähren. Im Westen grenzt es an die Oberlausitz, im Nordwesten an die Niederlausitz. Mit der Völkerwanderung kamen um 500 n. Chr. westslawische Stämme nach Schlesien. Schlesien war vom 13. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs mehrheitlich deutschsprachiges bewohnt. Die staatliche Zugehörigkeit wechselte jedoch. Es gehörte zu Großmähren, von 922- 1347 zum Königreich und ab 1138 zum Seniorat Polen und von 1202 bis 1806 parallel zum Heiligen Römischen Reich und später zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Von 1871 bis 1945 gehörte es zum Deutschen Reich. Seit 1945 gehört Schlesien wieder zur Republik Polen.