Stafette

Aus MarkomannenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Stafette ist, ähnlich dem Bierjungen, ein Wettstreit auf Basis eines Gottesurteils, nur dass hier nicht zwei Korporierte, sondern zwei Gruppen gegeneinander antreten.
Es wird ein neutraler Präside ernannt und eine gleiche Anzahl Gemäße aufgeschärft. Der Präside stellt die Gleichheit der Gemäße fest und erklärt das Prozedere. I.d.R. wird eine Stafette sportlich getrunken, wobei der Präside natürlich den Wettstreit entsprechend seinen Vorstellungen erweitern kann.
Die beiden Gruppen stellen sich in zwei Reihen einander gegenüber an einem Tisch auf, vor jedem Teilnehmer ein Gemäß. Die Gruppen zählen durch (wie beim Bund 1-2-3...n-durch!)
Nach dem entsprechenden Kommando beginnen die beiden ersten ihrer jeweiligen Gruppe, das ihnen zugeteilte Gemäß ad profundum zu leeren, sobald sie ihr Glas wieder abgestellt haben beginnt ihr Nebenmann usw. Der jeweils Letzte gibt am Ende durch ein vom Präsiden vorgegebenes Losungswort (Lateinischer Spruch, Wahlspruch, Farbenstrophe...) bekannt, dass die Stafette beendet ist. Der Präside legt den Gewinner fest und entscheidet über eine Revanche. Stafetten werden insbesondere auch beim auslösen von sichergstellten Couleurgegenständen oder bei Bummeln über fremde Häuser getrunken.