Wahlconvent

Aus MarkomannenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wahlconvent ist der Convent, auf dem die Chargen für das nachfolgende Semester gewählt werden.
Zu diesem Zweck sollten bereits vor dem Convent Gespräche über die Bereitschaft der zur Wahl stehenden Burschen und ihre Chargenvorstellung laufen.
Insbesondere die Seniores in spe sollten sich darum bemühen ein Schattenkabinett zusammenzustellen mit dem sie meinen, gut arbeiten zu können.
Es ist sinnvoll um die Zahl der möglichen Kandidaten zu erhöhen die Promotionen vor der Wahl vorzunehmen.
Die Wahlen zum Vorstand finden auf dem BC statt. Üblicherweise handelt es sich um den dritten und vorletzten Convent des Semesters.

Beispiel für den Ablauf eines Wahlconvents
Protokoll vom BC des TT.MM.JJJJ
Leitung: xxxx, Senior
Top I: Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der Senior begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest.

TOP II: Verlesung und Genehmigung der Tagesordnung
Der Senior liest die Tagesordnung vor, die p.A. genehmigt wird.

TOP III: Verlesung und Genehmigung des Protokolls vom BC des TT.MM.JJJJ Der Scriptor verliest des Protokolls des BC vom TT.MM.JJJJ, das nach geringfügigen Korrekturen p.A. genehmigt wird.

TOP IV: Promotion
Der Fuchsmajor hält den Promotionsbericht.
Darauf stellt der Fuchsmajor den Antrag, der hohe BC möge beschließen: „Bb aaaa wird geburscht.“
Nach geheimer Abstimmung entfallen die Stimmen wie folgt:

Pro 11
Contra 0
Enthaltungen 0

Damit ist der Antrag einstimmig angenommen.
Der Fuchsmajor stellt den Antrag, der hohe BC möge beschließen: „Bb bbbb wird geburscht.“
Nach Diskussion wird Bb bbbb vor den BC geladen, um die Farbenstrophe vorzusingen.
Darauf ergibt sich die Stimmverteilung:

Pro 11
Contra 0
Enthaltungen 1

Damit ist der Antrag einstimmig angenommen.

TOP V: Wahl des Vorstandes für das WS 2003/04
Bb cccc wird p.A. zum Wahlleiter ernannt.

Wahl des Senior des WS xx/xx
Zum Senior des WS xx/xx werden Bb cccc und Bb dddd vorgeschlagen.
Nach geheimer Abstimmung entfallen die Stimmen wie folgt:

cccc: 11
dddd: 0
Enthaltungen 3

Damit ist Bb cccc einstimmig zum Senior des WS xx/xx gewählt.

Wahl des Fuchsmajor des WS xx/xx
Zum Fuchsmajor des WS xx/xx werden Bb eeee und Bb ffff vorgeschlagen.
Nach geheimer Abstimmung entfallen die Stimmen wie folgt:

eeee: 10
ffff: 2
Enthaltungen 2

Damit ist Bb eeee zum Fuchsmajor des WS xx/xx gewählt.

Wahl des Conseniors des WS xx/xx
Zum Consenior des WS xx/xx wird Bb dddd vorgeschlagen.
Nach geheimer Abstimmung entfallen die Stimmen wie folgt:

Pro 11
Contra 0
Enthaltungen 2

Damit ist Bb dddd einstimmig zum Consenior des WS xx/xx gewählt.

Wahl des Scriptor des WS xx/xx
Zum Scriptor des WS xx/xx werden die BbBb ffff, gggg und hhhh vorgeschlagen.
Bb hhhh stellt den Antrag: Der Hohe BC möge beschließen: Bb. hhhh wird von der Kandidatenliste gestrichen.

Pro 6
Contra 4
Enthaltungen 2

Damit ist der Antrag angenommen.
Bb iiii stellt den Antrag, der Hohe BC möge beschließen: Bb gggg wird von der Kandidatenliste gestrichen.

Pro 9
Contra 1
Enthaltungen 2

Damit ist der Antrag angenommen.
Für die Wahl Bb ffff zum Scriptor des WS xx/xx ergibt sich folgende Stimmverteilung:

Pro 12
Contra 0
Enthaltungen 0

Damit ist Bb ffff einstimmig zum Scriptor des WS xx/xx gewählt.

Wahl des Kassierers des WS xx/xx
Zum Kassierer des WS xx/xx wird Bb jjjj vorgeschlagen.
Nach geheimer Abstimmung entfallen die Stimmen wie folgt:

Pro 10
Contra 0
Enthaltungen 0
Ungültige Stimmezettel 2

Damit ist Bb jjjj einstimmig zum Kassierer des WS xx/xx gewählt.
ffff stellt den Antrag, der hohe BC möge beschließen: „Der BC-Beschluss zum Verbote von Bier auf BCs wird aufgehoben, und der Konsum im Maße von 3 Bier erlaubt.“
Die Stimmen entfallen wie folgt:

Pro 1
Contra 12
Enthaltungen 1

Damit ist der Antrag abgelehnt.

TOP Va: Wahl der Dechargeberichterstatter
Wahl des Dechargeberichterstatters für den Senior des SS xx
Für den Dechargebericht des Seniors des SS xx werden die BbBb kkkk und llll vorgeschlagen.
Die Stimmen entfallen wie folgt:

kkkk 7
llll 4
Enthaltungen 1

Damit ist Bb kkkk zum Dechargeberichterstatter für den Senior des SS xx gewählt.

Wahl des Dechargeberichterstatters für den Consenior des SS 03
Für den Dechargebericht des Conseniors des SS xx wird mmmm vorgeschlagen.
Die Stimmen entfallen wie folgt:

Pro 9
Contra 0
Enthaltungen 3

Damit ist Bb mmmm zum Dechargeberichterstatter für den Consenior des SS xx gewählt.

Wahl des Dechargeberichterstatters für den Fuchsmajor des SS xx
Für den Dechargebericht des Fuchsmajors des SS xx werden die BbBb nnnn und oooo vorgeschlagen.
Die Stimmen entfallen wie folgt:

oooo 2
nnnn 9
Enthaltungen 1

Damit ist Bb nnnn zum Dechargeberichterstatter für den Fuchsmajor des SS xx gewählt.

Wahl des Dechargeberichterstatters für den Scriptor des SS xx
Für den Dechargebericht des Scriptors des SS xx wird Bb pppp vorgeschlagen.
Die Stimmen entfallen wie folgt:

Pro 8
Contra 0
Enthaltungen 3

Damit ist Bb pppp zum Dechargeberichterstatter für den Scriptor des SS xx gewählt.

Wahl des Dechargeberichterstatters für den Kassierer des SS xx
Für den Dechargebericht des Kassierers des SS 03 wird Bb qqqq vorgeschlagen.
Die Stimmen entfallen wie folgt:

Pro 10
Contra 0
Enthaltungen 2

Damit ist Bb qqqq zum Dechargeberichterstatter für den Kassierer des SS xx gewählt.

TOP VI: Chargen und Beauftragte haben das Wort
Der Fuchsmajor hält den Fuchsenbericht.
TOP VII: Verschiedenes
Bb rrrr den Antrag, der hohe BC möge beschließen: „Bb rrrr wird für das WS xx/xx beurlaubt.“
Die Stimmen entfallen wie folgt:

Pro 10
Contra 0
Enthaltungen 0

Damit ist der Antrag einstimmig angenommen.

Der BC endet um xx.xx Uhr mit der 4. Strophe des Bundesliedes.

gez. ssss, (Scriptor)
xxxx, (Senior)